Ich lasse mich von meinem Herzen leiten


Wenn ich heute mit 51 Jahren auf mein Leben schaue, so kann ich sagen, dass ich mich mehrheitlich von meinem Herz habe leiten lassen.

Mein Weg führte mich über die Berufe Coiffeuse, Familienfrau, Spielgruppenleiterin und Katechetin zur Ausbildung als Klangtherapeutin KLA.


Aus einer Sehnsucht wird Wirklichkeit

In all den Berufsjahren wuchs in mir das Verlangen, Menschen auf allen Ebenen (körperlich, geistig und seelisch) und losgelöst von Worten in ihrem persönlichen Prozess zu unterstützen. Mit dieser inneren Sehnsucht erfuhr ich im Mai 2018 eine Klangbehandlung nach Klangtherapie KLA. Durch das eigene Erfahren, wie Klänge wirken, wurde mir schlagartig klar: Das ist es!


Schritt für Schritt gehe ich meinen Weg

Die 2 jährige Ausbildung zur Klangtherapeutin KLA habe ich im Februar 2019 in Hellbühl, im Klanghaus Moosschür begonnen und im März 2021 mit Diplom abgeschlossen. Die Schule wird geleitet von Luzia Rosa Estermann und Hans Hägi-Santana. (www.klangarbeit.ch)

Das Königsinstrument der Klangtherapie KLA – die Monochordklangliege – habe ich dank der fachkundigen Anleitung von Hans Hägi-Santana, genau zu meinem 50. Geburtstag selber gebaut. 

Alle anderen Instrumente, Klangschalen, Klangröhren und Windgong, habe ich durch das Klanghaus Moosschür erworben.

Ab Januar 2020 bin ich Mitglied vom Klangtherapeutenverband KLTS. (www.klts.ch)

Mit lieben Gruss Heidi Bernet 


Weiterbildungen

Klangtherapie KLA mit Kindern und Menschen mit einer kognitiven Beeinträchtigung


Mehr zu mir und meiner Geschichte findest du HIER



Fragen oder Anregungen?

Nutzen Sie gerne das Kontaktformular

    zwischen Zürich und Zug

    Hier finden Sie zur harmonischen Mitte